Literaturmuseen im Lande

Ausstellung über Heinrich Hansjakob in Hagnau

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Do, 14. November 2013 um 09:38 Uhr

Literatur

Baden-Württemberg ist so reich an Dichtern wie kein anderes Bundesland. Wir stellen Literaturmuseen im Lande vor. Diesmal: Die Heinrich-Hansjakob-Ausstellung in Hagnau.

m Sommer 2011 haben wir begonnen, die Literaturmuseen in Baden-Württemberg vorzustellen. Da das Bundesland so reich an Dichtern ist wie kein anderes – nicht nur in Deutschland –, setzen wir die BZ-Serie weiter fort: Zum Abschluss der diesjährigen Auswahl stellen wir die Heinrich-Hansjakob-Ausstellung im Hagnauer Museum vor.

ISein Pseudonym lautete "Hans am See". Das sagt einiges aus über die Bedeutung, die seine Pfarrzeit in Hagnau am Bodensee für Heinrich Hansjakob gehabt haben muss. Der aus Haslach im Kinzigtal stammende katholische Priester und Heimatschriftsteller – man kann diese Reihenfolge mit gutem Recht auch umkehren – lebte vierzehn Jahre lang, von 1869 bis 1883, in der beschaulichen Winzergemeinde. Er hat sich nicht nur und wohl noch nicht einmal in erster Linie als Geistlicher um das idyllisch gelegene Dorf verdient gemacht. Wenn man sich in Hagnau seiner heute noch mit Dankbarkeit erinnert, so vor allem deshalb, weil er den durch mehrere Umstände bedrohten Weinbau gerettet hat, indem er 1881 den Hagnauer Winzerverein gründete: eine Pioniertat. Der Zusammenschluss der Hagnauer Weinbauern war die erste Winzergenossenschaft in Baden.

Die Nacherzählung dieser ruhmreichen Tat nimmt naturgemäß einen breiten Raum ein im Hagnauer Museum – das nicht nur wegen seiner dem Dichter, hitzköpfigen Politiker und streitbaren Theologen gewidmeten Räume einen Besuch lohnt. Untergebracht ist es in dem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ