Literaturmuseen in Baden-Württemberg

Das Hölderlin-Zimmer in Lauffen am Neckar

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Di, 03. September 2013

Literatur

Im Sommer 2011 haben wir begonnen, die Literaturmuseen in Baden-Württemberg vorzustellen. Da das Bundesland so reich an Dichtern ist wie keines sonst – nicht nur in Deutschland, setzen wir die BZ-Serie auch in diesem Jahr fort: Heute sind wir in Hölderlins Geburtsstadt Lauffen am Neckar zu Gast, die ihren großen Dichter mit einem kleinen, aber feinen Zimmer ehrt.

Im Sommer 2011 haben wir begonnen, die Literaturmuseen in Baden-Württemberg vorzustellen. Da das Bundesland so reich an Dichtern ist wie keines sonst – nicht nur in Deutschland, setzen wir die BZ-Serie auch in diesem Jahr fort: Heute sind wir in Hölderlins Geburtsstadt Lauffen am Neckar zu Gast, die ihren großen Dichter mit einem kleinen, aber feinen Zimmer ehrt.

Die vier ersten Jahre seines am 20. März 1770 begonnenen Lebens verbrachte Friedrich Hölderlin in Lauffen am Neckar, wo sein Vater als Klosterhofmeister Verwalter des säkularisierten Nonnenklosters war. Es hätte eine behütete Kindheit in dem vom Weinbau geprägten idyllischen Städtchen werden können, wenn der Vater nicht so früh gestorben wäre: Hölderlin war da zwei Jahre alt. 1774 zog die Familie nach Nürtingen.

Den Lauffenern ist das Andenken an ihren großen Dichter einiges wert. Das zeigt sich schon darin, dass Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger höchstpersönlich die Besucherin im Museum im Klosterhof empfängt, begleitet von Eva Ehrenfeld, ihres Zeichens – tatsächlich – die "Hölderlin-Beauftragte der Stadt Lauffen". Seit 2008 besitzt Lauffen ein "Hölderlin-Zimmer". Man hätte diese in Zusammenarbeit mit der Marbacher Arbeitsstelle ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ