Da kamen Kram-Gedanken

Michael Braun

Von Michael Braun

Sa, 17. Februar 2018

Literatur & Vorträge

"Flip-Out-Elke": Die eigensinnige und experimentierhungrige Lyrikerin Elke Erb wird 80. Vor dreißig Jahren erhielt sie in Staufen den Peter-Huchel-Preis.

"Elke Erb war, ist und bleibt ausgeflippt, dem Teufel sei’s gedankt", hat der Dichter Bert Papenfuß unlängst in seinem "Psychonautikon Prenzlauer Berg" erklärt. Und für diese Nobilitierung der allseits verehrten Dichterin zur Königin der poetischen Renitenz gibt es gute Gründe. 1938 in dem winzigen Bauernflecken Scherbach in der Eifel geboren, war Elke Erbs Kindheitswelt von Einsamkeit und Armut geprägt. Die Sechsjährige ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ