Leipziger Buchmesse

Preise für drei großartige Bücher

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Fr, 22. März 2019 um 12:22 Uhr

Literatur & Vorträge

Am Donnerstag wurden die Preise der Leipziger Buchmesse in drei Sparten vergeben. Ausgezeichnet wurden die Autorin Anke Stelling, die Übersetzerin Eva Ruth Wemme und der Journalist Harald Jähner.

Es sieht ganz so aus, als könne diese Leipziger Buchmesse im Zeichen der Frauen stehen. Den Preis für Europäische Verständigung erhielt zum Auftakt des Bücherfests die russisch-amerikanische Publizistin und Autorin Masha Gessen, die als Jüdin und Partnerin einer Frau in einem doppelten Spannungsverhältnis zur Mehrheitsgesellschaft steht – vor allem solange sie in Russland lebte, das sie 2013 wegen der sich verschärfenden Stimmung gegen Homosexualität wieder verließ. Und den Preis der Leipziger Buchmesse in der Königsdisziplin Belletristik erhielt gestern Abend in der Glashalle auf dem Messegelände die Berliner Autorin Anke Stelling für ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ