Norwegen

Die Tagebücher des Lyrikers und Obstbauern Olav H. Hauge

Andreas Kohm

Von Andreas Kohm

Sa, 20. Februar 2016 um 00:00 Uhr

Literatur & Vorträge

Die Tagebücher des norwegischen Lyrikers und Obstbauern Olav H. Hauge spiegeln die große Abgeschiedenheit der Landschaft um Ulvik – und seinen wachen Blick auf die Welt.

Auf den lyrischen Weltkarten ist der norwegische Hardanger-Fjord eine der abgelegeneren Regionen, zugleich aber auch eine der poetisch best vermessenen. Lebte doch hier in großer Abgeschiedenheit und mit wachem Blick auf die Welt der Dichter Olav H. Hauge (1908-1994), in dessen Werk sich ein Menschenleben lang die Landschaft um Ulvik mit ihren Bergen, Seen, Wäldern, Almen, den Dörfern und verstreuten Gehöften, mit dem tief ins Landesinnere reichenden Fjord namentlich genau eingeschrieben hat.

Das Ich, das die Landschafts(w)orte ausspricht und ansingt, versteht sich in einem großen Zusammenhang mit allem umher. Geradezu bewohnt sind die Gedichte mit Menschen, Sagengestalten, Geisterwesen, allerlei Getier; bewachsen mit Blumen, Farnen, Bäumen; allgegenwärtig ist das Wetter, der Wind, Schnee und Regen, die von ihnen geprägten Jahreszeiten, Winterdunkelheit und Sommerleuchten.

Schnee// Ich erwachte,/ hell mein Raum/ von dem weißen/ Heiligtum.// Blau der Tag/ die Birke glänzte/ voller Reif/ am Himmelsfenster.// Nur das Schneehuhn/ konnte gehn/ auf dem weißen/ reinen Schnee!

Es sind Naturgedichte in einem umfassenderen Sinn. Denn die insgesamt sieben Gedichtbände Hauges, die zwischen 1946 und 1980 erscheinen – von neoromantisch geprägten Anfängen bis zu nüchterneren Ding-Gedichten, welche ihn ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ