Literaturfestival Odessa

Meereswasser in den Adern

Katrin Hillgruber

Von Katrin Hillgruber

Mo, 10. Oktober 2016 um 22:42 Uhr

Literatur & Vorträge

Das Literaturfestival Odessa beschwört eine weltoffene Stadt.

"Am Anfang war das Meer", heißt es in Ilya Kaminskys Gedichtband "Dancing in Odessa": "Wir hatten die Brandung in unserem Atem und waren uns sicher, dass in unseren Adern Meerwasser floss." 1993 emigrierte der damals 16-Jährige mit seinen Eltern nach Kalifornien. Nicht nur von Adam Zagajewski wegen seiner Verbindung von Gedächtnis und Ekstase hochgelobt, ist Kaminsky, ein würdiger Erbe in der Tradition von Isaac Babel und Joseph Brodsky, für den deutschen Sprachraum noch zu entdecken.

Als einer von 50 Gästen des zweiten Internationalen Literaturfestivals Odessa kehrte er nun in seine Heimatstadt zurück, in der alle Straßen in leichter Neigung zum Meer führen und die sowjetischen Mädchen einst die schönsten Kleider trugen, da ihnen die Seeleute die entsprechenden Stoffe mitbrachten. Viele Wohnhäuser und Paläste aus den Epochen von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ