A5 gesperrt

Lkw kracht bei Riegel durch die Mittelleitplanke

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 05. Januar 2021 um 09:06 Uhr

Kreis Emmendingen

Wegen eines Lkw-Unfalls wurde die A5 in den Morgenstunden bei Riegel komplett gesperrt, der Verkehr in Riegel von der Autobahn ausgeleitet.

Am Dienstagmorgen, 5. Januar, gegen 4 Uhr, verunfallte ein Sattelzug auf der BAB A5, zwischen Riegel und Teningen, in Fahrtrichtung Süden, alleinbeteiligt. Der 40-Tonner kollidierte aus derzeit noch unbekannten Gründen mit der Mittelleitplanke, welche sich mit der Zugmaschine verkeilte. Anschließend kam er quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Da die Fahrzeugtanks des Lkw beschädigt wurden, traten mehre hundert Liter Dieselkraftstoff aus. Diese wurden von der Feuerwehr Emmendingen mit Bindemitteln aufgenommen. Zudem sicherte die Wehr die Unfallstelle und übernahm den Brandschutz.

Derzeit laufen die Bergungsmaßnahmen. Die eingesetzte Feuerwehr muss Teile der Mittelleitplanke herausschneiden um die Zugmaschine zu bergen. Im Weiteren wird die komplette Ladung des Sattelaufliegers umgeladen.

Verkehr in Riegel ausgeleitet

Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Riegel abgeleitet und kann an der Anschlussstelle Teningen wieder auf die A 5 in Richtung Basel auffahren. Der Rückstau in Richtung Süden liegt derzeit bei rund fünf Kilometer. Die Umleitungsstrecke ist derzeit ebenfalls überlastet. Ortskundige Fahrzeugführer werden gebeten die Unfallstelle weiträumig zu umfahren.

Auch die linke Fahrspur in Fahrtrichtung Norden ist im Bereich der Unfallstelle durch Einsatzfahrzeuge gesperrt. Dort baut sich ebenfalls ein leichter Rückstau auf.

Die Dauer der Maßnahmen und der Vollsperrung lässt sich derzeit nicht einschätzen. Die Autobahnpolizei ist mit mehreren Fahrzeugen vor Ort.