Mahlberg

Lkw verliert 300 Liter Diesel auf der A 5

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 17. März 2021 um 10:53 Uhr

Offenburg

Nach der Kollission eines Sattelzugs mit einer Baustellenschutzplanke sind am Dienstag auf der A 5 zwischen Lahr und Ettenheim 300 Diesel ausgelaufen.

Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hat am Dienstagmittag der Polizei mitgeteilt, dass sich auf dem rechten Fahrstreifen der A5 wohl eine Kraftstoffspur befinden würde. Dies fiel auf, als er gegen 12:40 Uhr zwischen den Ausfahrten Lahr und Ettenheim in südlicher Richtung unterwegs war. Hier soll zuvor der Fahrer einer Sattelzugmaschine mit einer Baustellenschutzplanke kollidiert sein, wobei augenscheinlich der Dieseltank des Lastwagens aufgerissen wurde.

Die daraufhin ausgelaufenen rund 300 Liter Kraftstoff sorgten für eine etwa zwei Kilometer lange Dieselspur, die bis zur Nikola-Tesla-Straße in Ettenheim führte. Um die Fahrbahn zu reinigen, mussten zwischenzeitlich die rechte Fahrspur der Autobahn sowie die Ausfahrt Ettenheim voll gesperrt werden. Daraus resultierte ein Rückstau von rund sieben Kilometern Länge.

Der 52-jährige Sattelzugfahrer konnte laut Polizeibericht ermittelt werden. Aufgrund der folgenreichen Kollision entstand ein Gesamtschaden von rund 20 000 Euro.