Neues Gesetz

Azubis im Kreis Lörrach verdienen jetzt schon meist mehr als die Mindestvergütung

Daniel Gramespacher

Von Daniel Gramespacher

Di, 04. Juni 2019 um 07:00 Uhr

Lörrach

Vom kommenden Jahr an gibt es Mindestvergütung für Azubis. Die Kreishandwerkerschaft sieht das gelassen. Die Nachwuchsgewinnung bleibt aber eine Herausforderung.

Die Kreishandwerkerschaft (KHW) Lörrach steht der Einführung der Mindestausbildungsvergütung offen entgegen. Das Handwerk habe durchschnittlich viel höhere Ausbildungsvergütungen als künftig verlangt und erfülle heute bereits die für Ende 2023 vorgesehenen 620 Euro Mindestlohn im Durchschnitt, lassen der neue Kreishandwerksmeister Martin Ranz und der neue Geschäftsführer Daniel Herkommer auf Anfrage wissen.

Mehr als Bankkaufleute
Nach Angaben von KHW und Handwerkskammer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung