Interview

Der Gestaltungswille motiviere sie für ihre zweite Amtszeit, sagt Marion Dammann

Michael Baas

Von Michael Baas

Fr, 06. Dezember 2019 um 20:02 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Marion Dammann skizziert nach der Bestätigung als Lörracher Landrätin erste Akzente für ihre zweite Amtszeit – von der Energiewende bis zum Debattenklima. Und sie betont: "Mir liegt an Neutralität."

Marion Dammann bleibt Landrätin für den Landkreis Lörrach. Der Kreistag hat die 59-Jährige am Mittwoch mit 52 von 59 Stimmen für eine zweite achtjährige Amtszeit bis Ende Februar 2028 gewählt. Welche Akzente will sie in dieser zweiten Amtszeit setzen? Wo liegen die Herausforderungen, einer Wahlperiode, die nicht "leichter wird", wie sie in der Bewerbungsrede sagte. Welche Auswirkung hat das sich zuspitzende gesellschaftliche Klima? Michael Baas hat mit der Landrätin nach ihrer Wiederwahl gesprochen.

BZ: Frau Dammann, das Wahlergebnis war eindeutig. Sind Sie erleichtert?
Dammann: Sehr. Es berührt mich auch, dass der Kreistag fast vollzählig anwesend war. Angesichts der vergleichsweise klaren Ausgangsposition war das für mich keineswegs so klar. Bei der Bürgermeisterwahl in Schliengen dieser Tage war die Beteiligung trotz der Zäsur und der guten Alternativen zum Beispiel enttäuschend niedrig. Insofern bewerte ich die Wahl als starkes demokratisches Signal. Das ist der Kreistag, den ich mir wünsche.

BZ: Sieben Kreisräte oder Kreisrätinnen haben Sie nicht gewählt. Nagt das an Ihnen?
Dammann: Überhaupt nicht. Ich bin sogar dankbar für diese Gegenstimmen. Sie zeigen, dass der Kreistag vielfältig ist in der Meinungsbildung und unterschiedliche Meinungen artikuliert werden.

BZ: "Es wird nicht leichter", haben Sie in Ihrer Rede betont. Auch das gesellschaftliche Klima ist rauer geworden. Unsachlichkeit und Diffamierungen sind auf dem Vormarsch. Sie haben das auch schon kritisch angemerkt. Was motiviert Sie trotz dieser Umstände für die zweite Amtszeit?
Dammann: Ganz klar der Gestaltungswille und die Freude, mit und für die Menschen in diesem Landkreis zu arbeiten. Diese Region ist heterogen und bietet viele Themen – ob das die Gesundheitsversorgung ist, die Digitalisierung oder die Verflechtungen über die Grenze. Ich glaube, dass ich ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ