"Gschwätzt wird uf alemannisch!"

Jacob Ross

Von Jacob Ross

Di, 10. April 2012

Lörrach

Beim Filmwettbewerb "selberdruelle" steht die alemannische Mundart im Vordergrund / Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

LÖRRACH. Vier junge Badener haben den Filmwettbewerb "selberdruelle" ins Leben gerufen. Bei den Videos im Wettbewerb soll die alemannische Mundart im Vordergrund stehen. Teilnehmen kann jeder, Thema kann eigentlich alles sein, der kreativen Freiheit sind keine Grenzen gesetzt. Einzige Bedingung für Teilnehmer ist: "Gschwätzt wird uf alemannisch".

"Schüler oder Rentner, Actionthriller oder Heimatfilm – wichtig ist, dass alemannisch gesprochen wird". Linda Sepp und Maren Schrader sind zwei der vier Gründungsmitglieder des Vereins "selberdruelle". Sepp hat in der Schweiz Schauspiel studiert, Schrader studiert Kultur- und Medienpädagogik im letzten Semester. Gemeinsam mit Elias Fuechsle und Matthias Klimkait haben die beiden im Oktober letzten Jahres den gleichnamigen Wettbewerb für alemannischen Kurzfilm ins Leben ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ