Leicht verletzt

Mann baut in Lörrach einen Autounfall und flüchtet aus dem Krankenhaus

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 23. Oktober 2019 um 15:15 Uhr

Lörrach

Wohl mit zu viel Alkohol im Blut und zu hoher Geschwindigkeit fliegt ein Autofahrer in Lörrach aus der Kurve. Er wird zur Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Von dort flüchtet er.

Ein Polizeiangaben zufolge mutmaßlich alkoholisierter Autofahrer hat am Dienstag an der Ausfahrt Lörrach-Ost die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Sein Auto blieb laut Polizeibericht auf der Seite liegen, er selbst erlitt augenscheinlich nur leichte Verletzungen.

Der Mann ist laut Polizei verdächtig, gegen 18 Uhr mit seinem Auto von der A98 abgefahren zu sein, nach Zeugeneinschätzungen mit einer viel zu hohen Geschwindigkeit. Deshalb kam er in der Ausfahrt nach links von der Straße ab und prallte schlussendlich gegen die Leitplanke der gegenüberliegenden Auffahrt.

Eine Alkoholüberprüfung ergab einen Promillewert von gut 1,6 Promille. Der Verletzte kam ins Krankenhaus zur weiteren medizinischen Versorgung. Dort machte er sich jedoch aus dem Staub. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 6000 Euro. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.