Mit den Aufgaben gewachsen

Sabine Ehrentreich

Von Sabine Ehrentreich

Fr, 21. Juli 2017

Lörrach

In 50 Jahren hat die Kaltenbach-Stiftung immer mehr Zweige integriert / Der Zuschuss der Stadt wird neu verhandelt.

LÖRRACH. Am Wochenende feierte die Kaltenbach-Stiftung, dass es sie seit einem halben Jahrhundert gibt – ungefähr. 1965 wurde eine Förderstiftung gegründet, acht Jahre später mit dem Südbau und dem Spiel- und Werkplatz der Grundstein für das Zentrum für Spielen und Gestalten gelegt. Seither wächst die Stiftung mit ihren Aufgaben, 103 Mitarbeitende hat sie heute. Die Stadt hat weite Felder der Jugend- und Ferienarbeit an den freien Träger übertragen und bezuschusst das. Zuletzt zahlte sie jährlich 200 000 Euro.

Der finanzielle Rahmen für die kommenden Jahre wird im Herbst vom Gemeinderat neu entschieden. Es wird in den Beratungen nach den Ferien um eine Aufstockung gehen, da etwa Gehaltserhöhungen aufgefangen werden müssen. Joachim Spross, Leiter des städtischen Fachbereichs Jugend/Schule/Sport, befürwortet das. Jugendpflege und Ferienangebote in Lörrach seien so gut aufgestellt, weil es die freien Träger gebe – neben der Kaltenbach-Stiftung vor allem den SAK. Im Land sei man da qualitativ sicher mit an der Spitze, sagt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ