Stéphanie Schubert und Shkila Paynda sind Bufdis in der Flüchtlingsarbeit

Sabine Ehrentreich

Von Sabine Ehrentreich

Fr, 27. Mai 2016

Lörrach

Die Lörracher Schubert-Durand-Stiftung, die sich vor allem für die Bildung von Frauen und Mädchen aus dem islamischen Kulturkreis einsetzt, hat zwei Stellen beantragt und Zusagen bekommen. Stéphanie Schubert und Shkila Paynda stehen in diesem Rahmen seit Mitte April im engen Kontakt mit Flüchtlingen im Landkreis.

Der auf sechs bis 12 Monate befristete Bundesfreiwilligendienst wird vom Bund finanziell unterstützt, aber die Träger haben auch einen Teil zu leisten.

Stéphanie Schubert, 24, hat ihr erstes juristisches Staatsexamen in Berlin abgelegt und hat noch etwas Zeit bis zum Referendariat – Zeit, die sie für interkulturelle Arbeit nutzen wollte. Shkila Paynda, 51, lebt seit 1990 in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ