Wenn der Mond seinen Artikel ändert

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

Mo, 09. Mai 2016

Lörrach

Sprachliche Brüche zwischen dem Alemannischen und dem Spanischen brachten Hebeldankträger José E.A. Oliver zum Schreiben.

LÖRRACH. Der Dichter und Schriftsteller José F. A. Oliver hat den diesjährigen Hebeldank erhalten. Oliver, als Kind andalusischer Eltern 1961 in Hausach im Schwarzwald geboren, schreibt auf Hochdeutsch, Alemannisch und Spanisch und wurde auch von Hebel inspiriert. Beim Schatzkästlein des Hebelbundes, in dessen Rahmen der Hebeldank verliehen wurde, sprach der Freiburger Professor Achim Aurnhammer über Hebels Gespenstergeschichten im Kontext der Aufklärung.

Johann Peter Hebel hat auf mehreren Gebieten Großes geleistet, nämlich in der Dichtung, der Theologie, der Philologie und der Pädagogik, stellte der Präsident des Hebelbundes, Volker Habermaier, fest. Nachdem vergangenes Jahr beim Hebeldank die Theologie im Fokus stand, war es dieses Jahr die Literatur. So ist der diesjährige Preisträger ein Literat, der sich – wie Hebel – nicht nur als Schriftsteller, sondern auch als Vermittler von Literatur, durch Schreibwerkstätten mit dem Stuttgarter Literaturhaus, und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ