"Wir können zufrieden sein"

Michael Baas

Von Michael Baas

Mi, 14. März 2018

Lörrach

Die Kreiskliniken und das "Eli" schreiben auch 2017 schwarze Zahlen und behandelten mehr als 36 000 Patienten stationär.

LÖRRACH. Die Kreiskliniken und das St. Elisabethenkrankenhaus sehen sich gerüstet für den Bau des Zentralklinikums. Während viele Kliniken trotz betriebswirtschaftlich einfacherer Strukturen mit weniger Standorten rote Zahlen schreiben, melden die rechtlich inzwischen unter einem Dach operierenden vier Häuser bei Erlösen von rund 140 Millionen für 2017 einmal mehr ein positives Ergebnis. "Insgesamt verlief die Entwicklung gut", bilanzierte Geschäftsführer Armin Müller vor Medien. Auch der ärztliche Direktor Christian Hamel sieht eine "gute Dynamik".

Die Standorte der Kreiskliniken
Die Kreiskliniken behandelten an den drei Standorten inklusive Psychiatrie gut 24 000 Patienten stationär (Info). Das sind zwar weniger als 2016. Angesichts des "enormen Anstiegs" damals sei das aber keine "schlechte Nachricht", betonte Müller. Zumal der Anteil Schwerkranker stieg und mit weniger Patienten höhere Erlöse erzielt wurden. Das sei die Entwicklung, die man anstrebe. Patienten mit leichteren Gebrechen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ