Café Hildebrand Lahr: Liebelei im Süßen Löchle

Ronja Vattes

Von Ronja Vattes

Fr, 09. April 2010

Lahr

Ein Haus voller Geschichte(n) ist das Café Hildebrand in Lahr.

Wenn es sprechen könnte, es hätte so viel zu erzählen, von ersten schüchternen Blicken im Halbdunkel, ausgetauscht über dampfenden Kaffeetassen. Von zögernden zarten Berührungen, heimlich unter dem Tisch. Dem heftigen Klopfen des Herzens – war es der Kaffee oder doch eher das Kribbeln im Bauch? Es könnte erzählen vom letzten Kuss einer verflossenen Liebe, stummen Tränen, die auf silberne Kaffeelöffel tropften.

Doch es schweigt, behält seine Geheimnisse für sich. Keine neugierigen Blicke dringen durch das winzige Schaufenster bis hinein in die versteckte Stube, wo Kuchen wie aus Großmutters Zeit, Kaffee und heiße Schokolade gereicht werden. Früher nannten manche Besucher es auch "Café Heimlich", sie sagten "Was hier drinnen passiert, geht draußen niemand was an".

Wer heute ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ