Luddi-Konzert im Radio

skk

Von skk

Sa, 11. September 2021

Ühlingen-Birkendorf

Alemannenrocker starten wieder durch.

Eigentlich hatten sie zu ihrer im vergangenen Jahr neu erschienenen CD "Uf hoher See" 15 Konzerte in ganz Baden-Württemberg auf dem Luddi-Tourplan, doch dann kam Corona. Von jetzt auf gleich wurde der Tourdampfer der Alemannenrocker "Luddi" ins Trockendock verbannt: Keine Konzerte, keine Proben, 20 Monate lang. "Gott sei Dank ist keiner finanziell nur von Luddi abhängig", betont Christoph Dörflinger. Die beiden Profis in der Band, Thilo Rebmann, der im Hauptberuf an der Musikschule Südschwarzwald unterrichtet, und Martin Bürger, der für eine Apotheke nebenbei Botenfahrten tätigt, seien so glimpflich durch die schwierige Zeit gekommen. Nichtsdestotrotz war es für die Band, die mittlerweile seit 19 Jahren weit über 300 Konzerte gespielt hat, ein herber Einschnitt gewesen. "Wenn du davor so viel Zeit miteinander verbracht hast und auf einmal so lange gar nichts mehr geht, schaust du ziemlich blöd aus der Wäsche", resümiert Manuel Dörflinger.

Als Luddi dann vor zwei Wochen endlich wieder ein erstes kleines Konzert beim "Freiburger Mundartsommer" spielen durfte, war die Vorfreude bei den Musikern dementsprechend groß. Einen einstündigen Zusammenschnitt dieses Konzerts mit weiteren Mundartkünstlern kann man am Sonntag ab 21 Uhr im Radioprogramm SWR4 hören. Wer möchte, kann Luddi zuerst um 19.30 Uhr auch live im Zirkuszelt der "Kultur-Baustelle" in Staufen hören – und bei der Heimfahrt dann im Autoradio.