Lüpertz-Projekt in Nöten

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 15. Oktober 2020

Kunst

Majolika Karlsruhe steigt bei U-Bahn-Kunstwerk aus.

Schlechte Nachrichten für das monumentale Keramik-Kunstwerk, das Markus Lüpertz für die Stadt Karlsruhe gestaltet: Ursprünglich sollten die 14 übermannshohen Kacheln des Zyklus’ "Genesis – Werke und Tage" für die U-Bahn von der traditionsreichen Majolika Manufaktur Karlsruhe realisiert werden. Nun aber ist die Zusammenarbeit beendet. Das haben Manufaktur und der Verein Karlsruhe Kunst Erfahren am Mittwoch gemeinsam erklärt. Die Majolika sieht sich "nach den gemachten Erfahrungen während des ersten Bildes durch den Künstler kapazitätstechnisch, organisatorisch und in dem angedachten Preisrahmen nicht in der Lage, den Gesamtauftrag abwickeln zu können." Verein und Künstler müssen sich einen anderen Partner für die Umsetzung suchen. Die 1901 gegründete Majolika scheint seit Einstellung der eigenen Produktion 2014 einen Tod auf Raten zu sterben: Der Einstieg eines Investors aus Zell stockt weiterhin, der städtische Zuschuss wurde auf 150 000 Euro halbiert.