Macht kleiner Gewerkschaften soll begrenzt werden

Roland Pichler

Von Roland Pichler

Di, 26. August 2014

Wirtschaft

Lokführer, Schaffner, Piloten – Spartengewerkschaften sollen künftig weniger Einfluss haben / Nur ein Tarifvertrag pro Betrieb.

BERLIN. Die möglichen Streiks bei Lufthansa und der Bahn rufen ein Gesetzesvorhaben in Erinnerung, mit dem sich die Politik schon seit Jahren befasst: Es geht um den Grundsatz, dass in einem Betrieb ein einziger Tarifvertrag maßgeblich sein soll. Die Regierung will diesem Prinzip wieder Geltung verschaffen.
In Deutschland galt dieser Grundsatz über Jahrzehnte hinweg, bis das Bundesarbeitsgericht 2010 die Regel kippte. Mit einem Gesetz zur Tarifeinheit soll erreicht werden, dass die Macht kleiner Gewerkschaften, die etwa Piloten, Klinikärzte oder Lokführer vertreten, begrenzt ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung