Nachruf

Mal schelmisch, mal bitterböse: Zum Tod von Tomi Ungerer

Bärbel Nückles

Von Bärbel Nückles

So, 10. Februar 2019 um 13:09 Uhr

Elsass

BZ-Plus Wie kaum einem anderen gelang dem elsässischen Zeichner Tomi Ungerer der Brückenschlag zwischen Deutschland und Frankreich. In der Nacht zum Samstag ist er mit 87 Jahren gestorben.

Für viele Deutsche war er der Inbegriff des Elsässers. Tomi Ungerer war überzeugter Europäer. Aber auch immer mehr als das, ein polyglotter Weltbürger, geschätzt und bewundert, obwohl er sich niemandem anbiederte und seine Querköpfigkeit pflegte. Er wollte lieber ein Zeitgenosse sein, der mit Bleistift und Tusche Bilder erfand, die einleuchteten und in ihrer Unerbittlichkeit und Wahrhaftigkeit erschüttern konnten.

In der Nacht vom vergangenen Freitag auf Samstag ist Ungerer nun im Alter von 87 Jahren im Haus seiner Tochter in Irland gestorben.

Wie kaum einem anderen gelang dem elsässischen Zeichner der Brückenschlag zwischen Deutschland und Frankreich. Ungerer hielt dem deutsch-französischen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ