Facebook

Mann aus der Ortenau muss 2000 Euro zahlen, weil er Polizisten beleidigt hat

Wolfgang Beck

Von Wolfgang Beck

Do, 25. Juni 2020 um 17:47 Uhr

Lahr

BZ-Plus Bei Facebook hat der 57-Jährige zwei Polizisten als "Voll-Pfosten" bezeichnet. Es ging um einen Kampfhund, den die Beamten erschossen hatten. Das Bußgeld geht an eine Tierschutz-Organisation.

Zu einer Geldstrafe über 2000 Euro ist ein 57 Jahre alter Mann am Montag am Amtsgericht Lahr verurteilt worden. Ihm wurde vorgeworfen, auf der Internetplattform Facebook einen Zeitungsartikel der Badischen Zeitung kommentiert und darin zwei Polizeibeamte beleidigt zu haben. Der Artikel drehte sich um einen Kampfhund, den Polizisten in Offenburg erschossen hatten. Das Bußgeld geht an eine Tierschutz-Organisation.

Dem Hundeliebhaber hilft es wenig, dass er seinen Kommentar bereut
Dem Hundeliebhaber half es vor Gericht wenig, dass er seinen Facebook-Kommentar im ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ