SC Freiburg

Mark Flekken überzeugt als Schwolow-Vertreter, doch an der Hierarchie ändert das nichts

René Kübler

Von René Kübler

Mi, 06. November 2019 um 12:17 Uhr

SC Freiburg

BZ-Plus "Ich werde das Tor nicht freiwillig räumen." Dieser Satz von Torwart Mark Flekken hat Aufsehen erregt. Das Duell mit der Nummer eins beim Sportclub, Alexander Schwolow, wird es aber so nicht geben – eine Analyse.

"Ich werde das Tor nicht freiwillig räumen." Dieser Satz hat Aufsehen erregt nach dem 2:2 des SC Freiburg beim SV Werder Bremen. Er stammt von Mark Flekken, der aktuell den verletzten Stammkeeper Alexander Schwolow im Sportclub-Tor vertritt. Gesagt hat er ihn allerdings schon nach dem 2:1-Sieg gegen RB Leipzig. Aber nun, nach seiner famosen Leistung an der Weser, passten Flekkens Worte eben noch besser in die Berichterstattung.

"Wir dürfen uns auch bei Mark Flekken bedanken, der uns im Spiel gehalten hat", hob SC-Kapitän Mike Frantz die Torhüterleistung hervor. Ein neu entfachtes und wieder offenes Duell um die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ