CSU-Chef

Markus Söder – und plötzlich ist er Staatsmann

Paul Kreiner und Christopher Ziedler

Von Paul Kreiner & Christopher Ziedler

Do, 05. Dezember 2019 um 22:49 Uhr

Deutschland

BZ-Plus Übersteht die Koalition auch diese Krise, so liegt das auch am gewandelten Markus Söder: Der CSU-Chef gibt sich als Landesvater und in der Groko als Ruhepol.

Es war einmal ein ziemlich großer Fisch. Um sein stattliches Maß zu erreichen – genetisch hatte seine Familie das Zeug bis zu zwei Metern Körperlänge –, verschlang er kleine Fische. Ganz viele. Dann schwamm er durch lauwarme Meere, die dort lagen, wo heute Bayern ist, bis ihm keiner mehr das Wasser reichen konnte. Caturus furcatus hieß er. Leider starb er aus, noch in der Saurierzeit. Jetzt aber ist der alte Fisch wieder auferstanden.

Markus Söder stellt ihn neuerdings in seinem Münchner Ministerpräsidentenbüro aus und hat das sogleich per Twitter in die Welt hinausposaunt. Was aber will uns der Dichter damit sagen? Dass es den Hai, der er einst war, bei seinem Aufstieg an die Macht nurmehr als flunderplattes Fossil gibt? Oder dass er immer noch, für den Bedarfsfall, alle Zähne beisammenhat? Eine Warnung an alle, denen der Söder von heute allzu friedlich, allzu gesättigt vorkommt?

Markus Söder, das sagen ja alle, habe sich gewandelt. Angekommen sei er. Angekommen dort, wo er stets hinwollte. Wo Franz Josef Strauß war, Edmund Stoiber und vor zwei Jahrhunderten auch König Max II.: an der Spitze Bayerns. Dort ist das Raubein von einst, das noch im vorvergangenen Sommer ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ