Lahrer Amtsgericht

Masseur wegen sexuellen Übergriffs zu Bewährungsstrafe verurteilt

Bastian Bernhardt

Von Bastian Bernhardt

Mi, 15. Mai 2019 um 17:42 Uhr

Lahr

BZ-Plus Ein Masseur hat eine Kundin in seiner Massagepraxis im Raum Lahr im Intimbereich berührt. Ein Versehen schloss der Richter aus und verurteilte den Angeklagten zu acht Monaten Haft auf Bewährung.

War es ein Versehen oder doch ein gezielter sexueller Übergriff, den sich ein Masseur bei der Behandlung seiner Patientin leistete? Diese Frage hat das Amtsgericht Lahr unter Vorsitz von Tim Richter beantworten müssen.

Nach etwa dreieinhalb Stunden Verhandlung stand für das Gericht fest: Ja, der Masseur, der eine Praxis im Raum Lahr betreibt, hatte absichtlich seinen Finger in den Intimbereich seiner Patientin gelegt. Diese leidet noch rund ein Jahr nach dem Vorfall in der Praxis psychisch unter dem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ