Kommentar

Im Konflikt um Sanierungen und stabile Mieten muss der Staat eingreifen – mit Geld

Jörg Buteweg

Von Jörg Buteweg

Do, 06. Dezember 2018 um 16:00 Uhr

Kommentare

BZ-Plus In der Kritik am Vonovia-Konzern zeigt sich der Konflikt zwischen Sanierungen für den Klimaschutz und sozialverträglichen Mieten. Beide Ziele lassen sich nur schwer vereinbaren.

Deutschlands größter und umstrittenster Wohnungseigentümer, die Vonovia AG, will in Zukunft weniger Geld in die Sanierung ihres Wohnungsbestandes stecken. Das Unternehmen reagiert damit auf die Kritik an massiven Mietsteigerungen. Damit tut sich ein Dilemma auf: Ohne eine Sanierung der Gebäude verfehlt Deutschland die angepeilten Klimaschutzziele noch weiter.
Mietwohnungen in der Region: Das Vonovia-Prinzip – Deutschlands größter Vermieter steht in der Kritik (BZ-Plus) ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ