Leitartikel

Familien in Deutschland: Immer wieder neu

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Mi, 22. Oktober 2014

Kommentare

Totgesagt worden ist sie schon so manches Mal. Die Familie sei eine patriarchalische Zwangseinrichtung zur Unterdrückung von Frauen und Kindern, wurde sie in den 60ern und 70ern angefeindet. Der allgemeine Trend zur Selbstverwirklichung und die Fixierung auch und gerade von Frauen auf den Beruf bedrohe die Familie, prophezeite man in den nächsten Jahrzehnten. Und dann: Geschlechter seien gesellschaftliche Konstruktionen, die Rollen von Mann und Frau müssten aufgehoben werden in offeneren Verhältnissen mit mehr zwischengeschlechtlichen und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung