MENSCHEN

dpa

Von dpa

Fr, 31. Juli 2020

Panorama

Freude über Teddybär

Ryan Reynolds (43), kanadischer Schauspieler, hat einer Frau geholfen, einen gestohlenen Teddybären wieder zu bekommen. Dieser war ihr zuvor während eines Umzugs geklaut worden. Reynolds bot daraufhin über die Sozialen Medien einen Finderlohn von 5000 Dollar. Das führte offenbar zum Erfolg. Wie die kanadische Nachrichtenagentur Canadian Press am Mittwoch berichtete, konnte Besitzerin Mara Soriano den Teddy von zwei Unbekannten wieder in Empfang nehmen. Das Besondere an dem Teddy: Er enthält eine Stimmaufnahme der an Krebs gestorbenen Mutter Sorianos.

Vom Vater gepusht

Jürgen Klopp (53), Fußball-Trainer, verdankt seine Laufbahn auch Vater Norbert. "Er hat mich durch meine ganze Karriere gepusht. Es gab harte Kritik. Doch leider hat er meine Trainer-Karriere nicht mehr miterlebt", sagte der Coach des FC Liverpool der britischen Zeitung The Sun. Norbert Klopp ist 2000 gestorben. "Meine richtige Trainer-Karriere hat er nie gesehen. Er starb vier Monate bevor ich einer wurde", sagte Klopp.