Account/Login

Raumfahrt

Menschheit nimmt Mondflüge wieder auf – und will zum Mars

  • dpa & afp

  • Mo, 29. August 2022, 07:36 Uhr
    Panorama

     

Mit "Artemis" haben Nasa und Esa die Zukunft der bemannten Raumfahrt geplant. Nach vielen technischen Problemen steht jetzt der erste Testflug zum Mond an – als Zwischenstation zum Mars.

Die Menschheit kehrt zum Mond zurück &... mit der stärksten Rakete aller Zeiten  | Foto: CHANDAN KHANNA (AFP)
Die Menschheit kehrt zum Mond zurück – mit der stärksten Rakete aller Zeiten Foto: CHANDAN KHANNA (AFP)
1/4
Mit der "Artemis"-Mission plant die US-Raumfahrtbehörde Nasa ihre Zukunft der bemannten Raumfahrtun die Rückkehr zum Mond, unter anderem mit der ersten Frau, und dann zum Mars. Bislang zeigte sich die Mission aber vor allem krisengeplagt. Am frühen Montagnachmittag (29. August) steht nun der zwar noch unbemannte, aber doch erste große Testflug an. 50 Jahre nach der bislang letzten Mondlandung startet wieder eine Rakete zu dem noch immer geheimnisvollen Erdtrabanten.
Welche Etappen hat das "Artemis"-Programm?
Das nach der griechischen Göttin des Mondes benannte Programm ist extrem komplex: US-Astronauten sollen zurück zum Mond. Auch ein Rover soll mit, und zudem sollen auf dem Mond und in dessen Umlaufbahn Außenposten der Menschheit entstehen. Auf dem Mond sollen unter anderem ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar