"Die Tür für Ditib ist offen"

Axel Habermehl

Von Axel Habermehl

Fr, 08. Februar 2019

Südwest

Die Stiftung für Islam-Unterricht soll bald stehen / Eisenmann wirbt um türkischen Dachverband.

STUTTGART. Im Grundsatz ist alles klar, im Detail vieles offen. Nach der Entscheidung der Landesregierung von Baden-Württemberg, den sunnitisch-islamischen Religionsunterrichts an Schulen auf ein neues Fundament zu stellen, steht nun die Umsetzung an.

Das Land plant, gemeinsam mit muslimischen Verbänden, eine Stiftung öffentlichen Rechts zu gründen, die den islamischen Regilionsunterricht rechtlich und inhaltlich tragen soll. Dazu will die Regierung einen Vertrag mit dem Landesverband der Islamischen Kulturzentren (LVIKZ) und der Islamischen Gemeinschaft der Bosniaken in Deutschland (IGBD) schließen. Das soll bis Sommer vollzogen sein, erklärte ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ