Mister Medienpräsenz

dpa

Von dpa

Fr, 31. Juli 2020

Kultur

Der Politberater und Journalist Michael Spreng ist gestorben.

Der Journalist und Politikberater Michael H. Spreng ist tot. Er starb am Dienstag im Alter von 72 Jahren nach langer Krankheit auf Mallorca. Spreng war unter anderem Chefredakteur der Bild am Sonntag. Im Bundestagswahlkampf 2002 beriet er den CSU-Kanzlerkandidaten Edmund Stoiber, dem er vor allem mehr Medienpräsenz verordnete. Stoiber verlor jedoch gegen Gerhard Schröder (SPD). Spreng galt als pointierter und meinungsstarker Kommentator. Auch in Talkshows war er oft zu Gast. Bis zuletzt mischte sich der Journalist in politische Debatten ein.

Vor seiner Karriere als Politik- und Medienberater arbeitete Spreng, der am 10. Juli 1948 in Darmstadt geboren wurde, als Zeitungsjournalist: Er begann mit einem Volontariat bei der Frankfurter Neuen Presse, ging danach zur Welt und zur Bild. Er wurde Chefredakteur beim Kölner Express, danach elf Jahre bei Bild am Sonntag. Noch in diesem Jahr schrieb Spreng als Kolumnist für den Berliner Kurier und betrieb über Jahre seinen Politik-Blog "Sprengsatz".