Mit dem Sohn zur Arbeit

Ulrike Sträter

Von Ulrike Sträter

Sa, 10. Januar 2015

Kollektive

Waldmann fördert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Für das Gespräch rufe ich bei Susanne Münch daheim an. Ihr Sohn kränkelt ein wenig . Dann bleiben Mutter und Kind kurzerhand zu Hause. "Ich habe Überstunden, die ich abfeiern kann. Mein Abteilungsleiter ist sehr verständnisvoll, wenn ich mich um Tim kümmern muss", sagt die alleinerziehende Mutter froh. Auf kleinem Dienstweg ist schnell geklärt, dass dies möglich ist. "Meistens kündigt sich eine Entzündung der Atemwege vorher an. Wenn Tim früh genug inhaliert, ist alles nur halb so schlimm. Und zu Hause bekommen wir das doppelt so schnell wieder in den Griff, weil Tim hier zur Ruhe kommt. Im Kindergarten gibt es für ihn immer ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung