Mit Geduld zu großer Schönheit

Dorothee Philipp

Von Dorothee Philipp

Do, 02. Mai 2019

Schliengen

Der Pfingstrosen-Experte Georg Schmid aus Schliengen öffnet im Rahmen der "Gartentage Hochrhein" sein Blütenparadies.

SCHLIENGEN. Bei manchen Gärten möchte man mehr als nur verstohlen über den Zaun gucken. Hinter großen Büschen und bunten Rabatten verheißen sie kleine Paradiese. Die "Gartentage Hochrhein" ermöglichen in vielen Gärten zwischen Titisee-Neustadt und Waldshut, Schliengen und etlichen Gärten im Kanton Baselland mehr als nur einen sehnsüchtigen Blick aus der Distanz: Ihre Besitzerinnen und Besitzer öffnen zu festgelegten Zeiten die Gartenpforte für alle Interessierten. Der Reigen der offenen Gärten begann in diesem Jahr bei Georg und Sibylle Schmid in Schliengen.

Georg Schmid liebt Päonien, im Volksmund Pfingstrosen genannt, schon seit den 1980er-Jahren. In seinem etwa 300 Quadratmeter großen Garten wachsen rund 60 verschiedene Sorten, auf einem Feld oberhalb von Schliengen noch einmal weitere 150. Denn Schmid hat seine Liebe zu diesen betörend schönen Frühlingsblühern zum Nebenberuf gemacht: Er veredelt selbst Päonien und bietet sie nach einer mindestens dreijährigen Anwachszeit zum Verkauf an.

Auch wenn an diesem Sonntagmittag nach ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ