Mit Sichel und Sense unterwegs

Wilfried Dieckmann

Von Wilfried Dieckmann

Do, 17. Oktober 2019

Grafenhausen

BZ-Plus Pflegeeinsatz der Wacholderheide bei Brünlisbach steht an / Gemeinde, Forst und NABU stimmen sich ab.

GRAFENHAUSEN. Damit sensible Naturbereiche dauerhaft erhalten bleiben, müssen sie unter besonderen Schutz gestellt werden. Dazu gehört auch die Wacholderheide unmittelbar neben dem Skilift in Brünlisbach. Damit sich die wertvollen Bestände an Heidekraut, Arnika und Wacholder entwickeln können, sind alle sieben bis acht Jahre Pflegemaßnahmen erforderlich.

Wertvolle Bestände erhalten
Noch im Oktober soll mit Gemeinde, Forst und NABU festgelegt werden, wann die nächste Aktion stattfinden soll. Mit finanzieller Unterstützung für Biotop- und Landschaftspflege wird die Wacholderheide in Brünlisbach, die ohne Frage als eine Rarität bezeichnet werden kann, regelmäßig gepflegt. Die erste geförderte Pflegemaßnahme wurde in den Jahren 1989/90 vom Forst durchgeführt. Wie sich der damalige Revierleiter ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ