Sportwagenfahrer hatte es bei Waldshut eilig

Mit Tempo 160 im 80er-Bereich

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 11. Mai 2020 um 14:10 Uhr

Waldshut-Tiengen

Drei Monate Fahrverbot drohen einem 40-Jährigen, der auf der B 500 bei Waldshut um 79 Stundenkilometer zu schnell unterwegs war

Mit 159 Stundenkilometern ist ein Sportwagenfahrer am Sonntag auf der B 500 bei Waldshut gemessen worden. Auf dem talwärts führenden Streckenabschnitt in Richtung Waldshut sind 80 Stundenkilometer erlaubt.

Wie die Polizei mitteilt, war der 40-Jährige kurz vor 11 Uhr in die Geschwindigkeitskontrolle der Polizei geraten. Das Lasermessgerät zeigte eine Geschwindigkeit von mehr als 160 Stundenkilometern an. Nach Abzug der Toleranzen verblieb eine Überschreitung um 79 Kilometer pro Stunde. Der Bußgeldkatalog sieht für diesen Verstoß ein Bußgeld von mindestens 600 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Fahreignungsregister vor.