Mit Thomas D. im Schlafzimmer

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Fr, 14. September 2012

Rock & Pop

Max Mutzke wagt sich auf seinem neuen Album "Durch einander" an jazzigen Pop und ungewöhnliche Themen.

Er nennt es ein Jazzalbum. Aber wer nun denkt, Max Mutzke sänge Standards aus dem Great American Songbook, der irrt. Der Vokalist aus Waldshut-Tiengen, der sich seit seiner Eurovisions-Teilnahme 2004 unter Stefan Raabs Regie eine Karriere im Deutsch-Soul aufgebaut hat, hat jetzt mit "Durch einander" ein Album aufgenommen, das sich nur schwer einordnen lässt. Jazz ist ein Element darauf, Deutsch-Pop und US-Soul sind weitere, das Balladeske kommt noch dazu. Ein Wagnis, das sich Mutzke da leistet.

Mit Jazz ist der heute 31-Jährige aufgewachsen. Im Gespräch erzählt er, dass er mit dem Vater und dem Bruder, der heute Trompeter ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ