Möglichst sorglos in die Südwest-Liga

Uwe Rogowski

Von Uwe Rogowski

Fr, 03. August 2012

SC Freiburg

Xaver Zembrods Lieblingsszenario mit dem SC Freiburg II: Ohne Unruhe und ohne Druck ausbilden / Eintracht Trier ist Auftaktgegner.

FUSSBALL. Morgen, Samstag startet der SC Freiburg II in die Regionalligasaison. Zum Auftakt kommt um 14 Uhr mit Eintracht Trier gleich eine Hausnummer ins Mösle. SC-Trainer Xaver Zembrod möchte frühzeitig punkten.

In der vergangenen Saison, da landete der SC II auf dem achten Tabellenplatz. Ein guter Mittelfeldrang, der niemandem Anlass zur Beschwerde gab. Parallel lief es fast noch besser, die Fußballschüler der U 23 wurden ein paar Schritte weitergebracht, der eine dahin, der andere dorthin. Bei Oliver Sorg und Immanuel Höhn hieß das: Sprung zu den Profis.

Trainer Xaver Zembrod, der mit dem Regionalligisten gegen Trier in die neu formierte Regionalliga Südwest startet, hätte nichts dagegen, liefe es in dieser Spielzeit ähnlich. Niemand in der Fußballschule ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ