Urteil

Mordprozess Carolin G.: Gericht spricht Höchststrafe für Catalin C. aus

Carolin Buchheim, aktualisiert um 12.30 Uhr

Von Carolin Buchheim & aktualisiert um 12.30 Uhr

Fr, 22. Dezember 2017 um 07:00 Uhr

Endingen

Catalin C. ist des Mordes und der besonders schweren Vergewaltigung an der 27-jährigen Carolin G. aus Endingen für schuldig gesprochen und zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die Sicherungsverwahrung wurde unter Vorbehalt angeordnet. Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Freiburg fällte damit das höchstmögliche Urteil.

Das Landgericht Freiburg hat Catalin C. des Mordes und der besonders schweren Vergewaltigung an Carolin G. für schuldig gesprochen worden. Der Angeklagte muss lebenslang in Haft.

Die Schwurgerichtskammer des Landgericht Freiburg fällt das höchstmögliche Urteil: Sie stellt außerdem die besondere Schwere der Schuld fest und ordnet unter Vorbehalt die Sicherungsverwahrung an. Das Gericht folgt damit den Forderungen der Staatsanwaltschaft und den beiden Nebenklage-Parteien. Catalin C.s Pflichtverteidiger hatte im Vorfeld auf eine Verurteilung wegen Totschlags plädiert.

Der Ablauf der Urteilsverkündung
Der Andrang im Saal 4 des Landgericht Freiburg ist an diesem Freitag wieder sehr groß, die Sicherheitsauflagen ebenfalls. Viele Familienmitglieder und Freunde von Carolin G. sind im bis auf den letzten Platz gefüllten Saal, außerdem Vertreterinnen und Vertreter vieler Medien. Schon zwei Stunden vor Beginn der Verhandlung wurde der Saal geöffnet.

"Verbrechen wie die Ermordung von Carolin G. passieren nicht wie Unfälle." Richterin Eva Kleine-Cosack Catalin C. sitzt, wie auch an allen Verhandlungstagen zuvor, mit gesenktem Kopf auf der Anklagebank. Vor dem Urteil muss Richterin Eva Kleine-Cosack einen neuen Übersetzer ins Protokoll aufnehmen. Dann erheben sich alle Anwesenden und Kleine-Cosack spricht das Urteil: Catalin C. ist des Mordes und der schweren Vergewaltigung an Carolin G. schuldig, die Sicherungsverwahrung wird unter Vorbehalt angeordnet.

Dann kommt die Vorsitzende Richterin zur Urteilsbegründung. "Verbrechen wie die Ermordung von Carolin G. passieren nicht wie Unfälle", sagt die Richterin. "Sie werden von Menschen begangen. Menschen, die keine Monster sind. Wir werden uns damit abfinden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ