Mostpresse bleibt fast trocken

Martha Weishaar

Von Martha Weishaar

Sa, 12. Oktober 2019

Bonndorf

BZ-Plus Markus Grüninger beklagt geringe Mostobsternte in der Region.

WUTACH UND REGION. Was Markus Grüninger vor kurzem noch befürchtete, hat sich inzwischen als traurige Tatsache erwiesen. Mostobst ist in diesem Jahr großflächig absolute Mangelware. "Landauf landab gibt’s kein Mostobst. Es ist sogar noch schlimmer, als ich befürchtet hatte", sagt der Ewattinger Mostereibetreiber auf BZ-Nachfrage. "Seit 30 Jahren füllen wir Apfelsaft in Flaschen ab. So etwas habe ich während dieser ganzen Zeit noch nie erlebt."

Die diesjährige regionale Ernte macht höchstens zehn Prozent des durchschnittlichen Ertrages aus. Die gesamte Menge, die in den vergangenen Wochen in Ewattingen angeliefert wurde, muss die Mosterei in anderen Jahren binnen eines einzelnen Tages bewältigen.

Auch späte Sorten liefern keine höheren Erträge
Gepresst ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ