Vorwurf

Mountainbikerin aus dem Schwarzwald soll gedopt haben

Michael Dörfler

Von Michael Dörfler

Fr, 08. März 2019 um 20:30 Uhr

Mountainbike

BZ-Plus Unruhe in der Mountainbike-Szene: Eine Sportlerin aus dem Schwarzwald wird des Dopings bezichtigt. Es handelt sich um eine ehemalige Top-Fahrerin. Kommt es demnächst zu Anklage?

Die Nachricht löste einen Schock aus. Sie kam vor ein paar Tagen und war verklausuliert. Keine Namen, keine genauen Daten, aber die Mountainbike-Szene wusste bald Bescheid – und schlug sinnbildlich die Hände vors Gesicht. Auch das noch: Bei einer ehemaligen Top-Fahrerin und Meisterin sowie Olympiateilnehmerin existiert offenbar ein positiver Dopingbefund. Sie soll im Jahr 2017 im Ausland auf das männliche Sexualhormon Testosteron getestet worden sein.

Das alles war schon im Frühjahr des vergangenen Jahres aktenkundig geworden, doch die Öffentlichkeit hierzulande hatte es weder geahnt, geschweige denn gewusst. Auch der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) und die Nationale Anti-Doping-Agentur (Nada), die den Fall mit einer Anzeige ins Rollen brachte, haben sich bis heute dazu nicht erklärt. Weshalb? Es sei "ein sportrechtliches Verfahren, dazu ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ