Nach Unfall

Mountainbiker kann in Grenzach-Wyhlen nicht mit Hubschrauber gerettet werden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 19. September 2021 um 13:34 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Am Samstagnachmittag ist ein Mountainbiker in Grenzach-Wyhlen verunglückt. Er verletzte sich nur leicht, aufgrund des dichten Baumbestands war eine Luftrettung aber nicht möglich.

Am Samstagnachmittag ist ein Mountainbiker auf dem Hofackerweg in Grenzach-Wyhlen verunglückt und konnte nicht per Helikopter gerettet werden. Laut Polizei war der Mann mit Freunden auf einer Radtour von Lörrach nach Wyhlen unterwegs. Auf dem steilen Hofackerweg sei er auf einem Geröllstück zu Fall gekommen und habe sich verletzt. Da der Geschädigte einen Helm trug, habe er sich keine schweren Verletzungen zugezogen. Dennoch musste er durch den Rettungsdienst und die Bergwacht ins Krankenhaus gebracht werden. Zunächst hätten die Rettungskräfte Schwierigkeiten gehabt, die Unglücksstelle zu finden. Ein Begleiter fuhr den Berg hinunter und konnte sie zum Verletzten führen. Eine Luftrettung habe aufgrund des dichten Baumbestands abgebrochen werden müssen.