Kein Hass, nur noch Mitleid

Martina Faller

Von Martina Faller

Sa, 23. Oktober 2010

Müllheim

Margot Wicki-Schwarzschild hat Gurs erlebt / Familienfotos haben sie vor Ausschwitz gerettet.

MÜLLHEIM. "Ich will für die sprechen, die keine Stimme mehr haben", sagt Margot Wicki-Schwarzschild. Zusammen mit über 6500 Juden aus Baden und der Pfalz wurde sie vor 70 Jahren als Neunjährige nach Gurs deportiert. Sie überlebte, während nicht nur fast alle der 6504 nach Gurs Deportierten, sondern insgesamt 6,5 Millionen europäische Juden getötet wurden. Für die wenigen Überlebenden erwachse daraus eine gewisse Verantwortung, die Aufgabe, es weiterzutragen, sagt sie.

Deshalb ist die in der Schweiz lebende Zeitzeugin nach Müllheim gekommen, um in einer gemeinsam von der Stadt, der evangelischen Kirchengemeinde und der katholischen Seelsorgeeinheit getragenen Gedenkveranstaltung Müllheimer Schülern von dem "schwarzen Tag in der deutschen Geschichte" zu erzählen.

An den 22. Oktober vor 70 Jahren erinnert sich Margot Wicki-Schwarzschild noch genau. "Früh morgens, zwischen 5 und 6 Uhr polterte die Gestapo an die Tür und sagte, dass sie uns in einer Stunde abholen würde".

Die Mutter habe geweint, der Vater gezittert und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ