Zweiter Weltkrieg

Markgräfler Friedenswochen: Zeitzeugen berichten

Dorothee Philipp

Von Dorothee Philipp

Do, 07. November 2013

Müllheim

Zeitzeugen berichten bei den Markgräfler Friedenswochen von ihren Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg / Weitere Aktionen bis zum 29. November.

MÜLLHEIM. Menschen, die über den Zweiten Weltkrieg aus eigener Erfahrung berichten können, werden immer weniger. Die Katastrophe dagegen ist immer noch präsent, ihre Auswirkungen reichen bis in unsere Tage hinein. Von den unheilvollen Jahre zwischen 1933 und 1945 berichteten Zeitzeugen auf Einladung des Friedensrat Markgräflerland im Rahmen der Markgräfler Friedenswochen.

Unter den knapp 20 Personen, die sich um den Konferenztisch im Bürgerhaus zusammengefunden hatten waren mit Ernst Udo Kaufmann (86) und Ruth Keller (83) zwei Zeitzeugen, die den anderen von ihren persönlichen Erinnerungen an die Kriegszeit berichteten. Ihre Geschichten, die auf den ersten Blick wenig zusammenhängend erschienen, gründeten doch auf gemeinsamen Erfahrung: Das Aufwachsen als junger Mensch in einer Ausnahmesituation, in einer Zeit, in der es keine richtige Schule gab, in der man zum Arbeitsdienst herangezogen wurde. In der man die Erwachsenen beim ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ