Wie viel Wasser fasst das Bachbett?

Volker Münch

Von Volker Münch

Sa, 20. Juni 2015

Müllheim

Die langwierige Erstellung von Hochwassergefahrenkarten lähmt Planungen im Bereich des Klemmbachs in Müllheim.

MÜLLHEIM. Der Hochwasserschutz in Müllheim stellt die Stadtverwaltung und den Gemeinderat weiterhin auf die Geduldsprobe: Mit jahrelanger Verzögerung scheinen die vom Land zu erarbeitenden Hochwassergefahrenkarten langsam auf der Zielgeraden zu sein – allerdings mit deutlichen Folgen für die städtische Planung: Vermeintliche Überschwemmungsgebiete lähmen zahlreiche Planungen im Bereich des Klemmbachs. Mit neuen, anerkannten Rechenmodellen soll nun die tatsächliche Leistungsfähigkeit des Klemmbachs berechnet werden.

Der Ausbau des Hochwasserrückhaltebeckens (HRB) "Tritschler Säge", das Plangebiet "Am Klemmbach" im Bereich der Mühlenstraße und die Erweiterung der Gewerbeflächen im Industriegebiet sind wichtige Themen, um die es seit einigen Monaten sehr ruhig geworden ist. Grund dafür waren die vom Land angekündigten Hochwassergefahrenkarten, die relevante Gefahrenflächen ausweisen werden und dort, je nach Überflutungspotenzial, weitere Planungen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung