Münstertal

Landwirt entsetzt: Fuchs tötet 80 von 100 Enten

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Fr, 20. Juni 2014 um 09:01 Uhr

Münstertal

Böses Erwachen auf dem Riestererhof: 80 Enten und 3 Gänse sind tot, etliche Tiere verletzt – ein enormer Schaden für den Landwirt. Thomas Riesterer ist sich sicher, dass ein Fuchs hinter dem Gemetzel steckt.

Keiner hat etwas gehört. Weder die Landwirte Thomas Riesterer und Martina Wagner, die bei offenem Fenster schliefen, noch die Feriengäste. Hofhund Felix hat nicht angeschlagen. Groß war deshalb der Schock, als Thomas Riesterer vom Riestererhof im Ortsteil Münsterhalden am Sonntagmorgen nach seinen Enten und Gänsen schaute: Von den hundert gerade einmal vier Wochen alten Enten waren etwa 80 tot, außerdem drei Gänse. Etliche Gänse wurden verletzt. Für Riesterer ist klar, das war der Fuchs. Für den Landwirt ein immenser Schaden.

"Der Fuchs muss sich wegen dem Geflatter der Enten, die sicherlich in Panik geraten sind, in einen regelrechten Blutrausch hinein gesteigert haben", meint Thomas Riesterer sichtlich mitgenommen. Vor drei Wochen erst hat er die damals ein Wochen alten Enten gekauft und sie seither mit teurem, selbst gemischtem Spezialfutter gefüttert. Diese Woche sollten sie nun tagsüber nach draußen kommen, ins Außengelände unter Apfelbäumen und mit einem Bächlein.

Ein Bild des Schreckens
Ein Bild des Schreckens bietet sich im Entenstall. Die toten Entlein liegen im ganzen Stall verstreut, im hinteren Teil des Stalles drängen sich die überlebenden zusammen. Im daneben liegenden Gänsestall liegen drei tote Gänse, der ganze Stall ist voller weißer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ