Murg akzeptiert Funkmast

Michael Gottstein

Von Michael Gottstein

Mi, 21. September 2011

Murg

Widerspruch gegen Genehmigung der Behördenfunkanlage hätte keine Aussicht auf Erfolg.

MURG. Murg legt gegen den Entscheid des Baurechtsamts, den Neubau eines Antennenmasts für Behördenfunk nahe Oberhof zu genehmigen, keinen Widerspruch ein. Ein solcher Schritt hätte weder Aussicht auf Erfolg noch eine aufschiebende Wirkung, sagte Bürgermeister Adrian Schmidle und votierte im Gemeinderat mit zehn Räten gegen den Widerspruch. Acht waren dafür. Die Vertreter der Bürgerinitiative Gesund leben im Hotzenwald hätten sich das Signal der Gemeinde gewünscht, dass der Mast unerwünscht sei.

Der Gemeinderat hatte im Oktober 2010 dem Bauantrag das Einvernehmen versagt, wohl wissend, dass die Gemeinde einen solchen Mast nicht aus Angst vor möglichen Gesundheitsrisiken infolge der Strahlung, sondern nur aus ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung