Gendern

Muskelkater und Muskelkatze

Jochen Brüll

Von Jochen Brüll (Freiburg)

Di, 07. September 2021

Leserbriefe

Zu: "Wir steuern auf das Jahrhundert der Frauen zu", Zuschrift von Jens Mellies (Forum, 30. August)

Man ist schon etwas verwirrt, wenn Herr Mellies im Brustton der Überzeugung sagt: Alle finden gendergerechte Sprache gut. Alle? In welcher Genderglocke bewegt er sich? Umfragen zeigen, dass 70 bis 80 Prozent der Bevölkerung das Gendern als Gradmesser der Verblödung ansehen. Dieser Genderunfug versucht sich wie eine Corona des normalen Bürgers zu bemächtigen. Der weiß dann nicht mehr, ob von Muskelkater die gegenderte Form die Muskelkatze ist. Jochen Brüll, Freiburg