Account/Login

Kommentar

Nach der Gruppenvergewaltigung ist eine sachlich-kritische Aufarbeitung wünschenswert

Dietmar Ostermann
  • Di, 06. November 2018, 22:04 Uhr
    Kommentare

     

BZ-Plus Eine Aufarbeitung wie sie Jugendamt und Gerichte jüngst im Staufener Missbrauchsfall vorgemacht haben ist auch im Fall der Gruppenvergewaltigung wünschenswert – statt politischer Schwarzer-Peter-Spiele.

Steht in der Kritik: Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl  | Foto: dpa
Steht in der Kritik: Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl Foto: dpa
Wiederholt sich jetzt, was vor zwei Jahren im Fall Hussein K. geschah? Wird eine Straftat in Freiburg erneut zum Symbol ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar