Fahndung am Freitagabend

Nach Schießerei in Straßburg war die Grenze in Kehl vorsorglich für zwei Stunden dicht

Helmut Seller

Von Helmut Seller

So, 18. Oktober 2020 um 13:58 Uhr

Offenburg

BZ-Plus Nicht Corona, wie manche befürchteten, sorgte am Freitagabend in Kehl für eine zweistündige Grenzschließung: Die Brücken wurden wegen einer Fahndung nach bewaffneten Tätern in Straßburg gesperrt.

Nach einer Schießerei im grenznahen Straßburger Quartier Port-du-Rhin und der Fahndung nach bewaffneten Personen haben die Behörden am Freitagabend vorsorglich auch die Grenze bei Kehl geschlossen. Für zwei Stunden waren die Kehler Rheinbrücken gesperrt, auch Tramverkehr und Züge ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung