A81 bei Villingen-Schwenningen

Nach tödlichem Unfall mit Felsbrocken: Identität des Fahrers weiter unklar

Konstantin Görlich

Von Konstantin Görlich

Mo, 14. Oktober 2019 um 12:17 Uhr

Südwest

Noch immer unklar ist die Identität des Porsche-Fahrers, der am Samstagabend auf der A81 bei Villingen-Schwenningen mit einem Felsbrocken kollidiert ist. Er war sofort tot.

"Dieser Unfall hätte nicht verhindert werden können, das hätte jedem passieren können", sagt Sarah König vom Polizeipräsidium Tuttlingen. Am Samstagabend gegen 20.30 Uhr war ein Porsche auf der Autobahn A81 gegen einen etwa drei Tonnen schweren Felsbrocken gekracht und in Flammen aufgegangen. "Der bislang noch nicht identifizierte Fahrer erlitt durch die Kollision tödliche Verletzungen", heißt es in der ersten ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ